Aktuelle News von MIT Moderne Industrietechnik

MIT Schweiß-Technik die verbindet

Als zertifizierter Schweißer-Fachbetrieb (HP0) in Vlotho führt die MIT Moderne Industrietechnik alle Schweißverfahren zur Herstellung von kompletten Schweißbaugruppen durch. Der Ursprung unserer Schweißtätigkeit liegt darin, Kugelhähne mit einem Heizmantel zu versehen, welche bei der Herstellung von Schokoladenprodukten zum Einsatz kommt. Seit 2006 wird der Schweißbereich stetig erweitert und heute fertigen wir Bauteile von verschiedenen Verrohrungen, bis hin zu komplexen Gestelllösungen.

Es werden die unterschiedlichsten Werkstoffe bei uns verarbeitet. Darunter sind verschiedene Stahlarten und Edelstahlarten sowie auch Aluminium. Weltweit gibt es über 2500 verschiedene Stahlarten. Grundsätzlich wird hierbei das Schmelz-Schweißverfahren benutzt, um die Werkstücke (auch Edelstahl-Stahl Kombination möglich) an den Verbindungsstellen zu schmelzen und mit oder ohne Zugabe von Zusatzwerkstoffen zu vereinigen. 

 

Das Lichtbogenschweißen ist eine Form des Schmelzschweißens.   
Es gibt viele Varianten des Lichtbogenschweißens, die je nach Werkstoffeigenschaften, Anlagenmechanismus und zu verwendendem Gas, ausgewählt werden. Das Schutzgasschweißen, das ein Schutzgas zum Schutz der Schweißnaht vor der Atmosphäre verwendet, wie WIG-Schweißen (Wolfram-Inertgas-Schweißen), MIG-Schweißen (Metall-Inert-Gas) und MAG-Schweißen (Metall-Aktiv-Gas), wird aufgrund der einfachen Automatisierung umfassend eingesetzt. 
 

Unsere Aluminium Tanks für den Brandschutzbereich schweißen wir mit dem WIG-Verfahren bei 250 Ampere. Die Oxidschicht beim Aluminium ist vor dem Schweißen zu entfernen, da es sonst zu Verunreinigungen in der Schweißnaht bzw. zu einer Porenbildung innerhalb der Naht kommt. Dieses führt dazu, dass das Werkstück mikroskopisch kleine Risse bekommt und somit undicht ist. Oxidschicht bildet sich nach mehreren Stunden neu und dient dazu unsere Werkstoffe vor Korrosion zu schützen. Stahl und Edelstahl-Stahl Kombinationen schweißen wir mit dem WIG und MAG-MIG Verfahren. 
 

Aktuell planen wir in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut die Automatisierung einiger Produktgruppen durch den Einsatz eines speziell angefertigten hochwertigen Schweißroboters. Dadurch verbessern wir die Qualität der Schweißnähte unserer Produkte gegenüber dem konventionellen Schweißen mit der Hand. Die nachhaltige Qualitätssicherung und Dokumentation wird durch permanente Qualitätskontrolle durch unseren Schweißroboter gewährleistet. Die gemeinsame Arbeit zwischen Menschen und Roboter soll hierbei optimal genutzt und eingesetzt werden, um so das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. 
 

Genauere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage unter folgendem Link.