Aktuelle News von MIT Moderne Industrietechnik

Interview digitales Lernen zu Corona Zeiten

Im Folgendem haben sich unsere Auszubildenden einigen Fragen bezüglich der Schulzeit während der aktuellen Corona-Krise gestellt. Befragt wurden unsere vier Auszubildenden, Sarah Polmüller, Marvin Blöbaum, Timur Bolulu und Nick Tumat.

Wie realisiert sich während der Corona-Krise der schulische Teil der Ausbildung? 

Zunächst haben wir in jedem wichtigen Fachbereich Aufgaben bekommen, welche wir selbstständig mit den anderen Auszubildenden im Unternehmen bearbeiten sollten. Wir bei der MIT haben uns an zwei Vormittagen in der Woche also zum Lernen getroffen. 

 

Welches Konzept wird in Eurer Schule gelebt? 

Wie in der vorangegangenen Frage, haben wir zuerst einmal Aufgaben von der Schule gestellt bekommen. Seit Ende Mai wurden unsere Klassen in zwei gleichgroße Lerngruppen aufgeteilt, welche abwechselnd Präsenzunterricht in der Schule haben. In den „schulfreien“ Wochen, hat die jeweils andere Gruppe digitales Lernen. Somit wird gewährleistet, dass wir zum einen selbstständig lernen und zum anderen als “Gruppe” im Unterricht die Inhalte direkt mitbekommen. 

 

Wie empfindet Ihr den Besuch in der Schule zu Corona-Zeiten? 

Im Grunde genommen hat sich am Schulalltag für uns als Schüler nicht viel geändert. Wir haben eine komprimiertere Klasse, achten alle soweit es geht auf die Sicherheitsabstände untereinander und unsere Lehrer tragen Masken, wenn sie z.B. Lernzettel verteilen. Ein kleines Manko ist der geschlossene Schulkiosk, aber damit können wir leben. 

 

Wie kann man sich das digitale Lernen vorstellen? 

Das digitale Lernen kann man sich wie eine online Vorlesung vorstellen. Wir haben sowohl feste Aufgaben als auch Liveschaltungen zum Unterricht (zu der Präsenzgruppe), sodass wir trotz getrennten Räumlichkeiten als Klasse zusammen lernen können. Hierfür nutzt unsere Schule das Programm „Moodle“, worüber Lerninhalte, Kalendereinträge, Einladungen zu Online-Meetings usw. vermittelt werden. 

 

Macht Ihr Euch Sorgen, dass Ihr durch den Schulausfall benachteiligt seid im Hinblick auf Eure Abschlussprüfung? 

In gewisser Art und Weise schon. Zwar wurden von der Schule ausreichend Lerninhalte vermittelt, die eigentliche Nachbesprechung wie man sie aus dem Unterricht kennt verfällt jedoch. Dennoch schauen wir optimistisch in die Zukunft, da wir von unserem Unternehmen ausreichend Unterstützung bekommen.